NETWORKING-NEWS

Mit uns immer auf dem neusten Stand. Erfahren Sie in unserem Blog
interessante Neuigkeiten über Networking und den Arbeitsmarkt in und um Hannover.

Aktuelle Entwicklungen in der Zeitarbeit –

Neue Publikation der Bundesagentur für Arbeit

Die aktuelle Ausgabe der Publikation „Aktuelle Entwicklungen in der Zeitarbeit“, die von der Bundesagentur für Arbeit (BA) im Januar 2019 veröffentlicht wurde, beinhaltet einen detaillierten Überblick über relevante Daten und Zahlen der Branche.

Wir haben das Wichtigste für Sie zusammengefasst:

Gemäß den Angaben der Bundesagentur waren im Jahresdurchschnitt Juli 2017 bis Juni 2018 1,04 Millionen Zeitarbeitnehmer in Deutschland beschäftigt. Diese Zahl nahm im Vergleich zum Vorjahreszentrum geringfügig um 25.000 (+2 Prozent) zu. An der Gesamtbeschäftigung betrug der Anteil der Zeitarbeitnehmer 2,8 Prozent (37,53 Millionen).

Die dominierende Beschäftigungsform der Zeitarbeit ist die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Im gleitenden Jahresdurchschnitt Juli 2017 bis Juni 2018 waren damit 964.000 sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Hier gab es im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg um 25.000 (plus 3 Prozent). Die meisten dieser Beschäftigungsverhältnisse in der Zeitarbeit sind in Vollzeit - 890.000 Beschäftigte (84 Prozent) üben demnach eine Vollzeitbeschäftigung aus.

2 Prozent aller beschäftigten Deutschen waren im gleitenden Jahresdurchschnitt Juli 2017 bis Juni 2018 als Zeitarbeitnehmer tätig. Diese Zahl ist seit einigen Jahren konstant.

Die Zeitarbeit stellt für Arbeitslose, von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitnehmer, Berufseinsteiger und Berufsrückkehrer eine hervorragende Beschäftigungsperspektive dar. Im ersten Halbjahr 2018 wurden 64 Prozent (501.000) der neu abgeschlossenen Zeitarbeitsverhältnisse mit Personen geschlossen, die direkt zuvor keine Beschäftigung ausübten bzw. noch nie beschäftigt waren.

Einem Großteil der ehemals Arbeitslosen gelingt gemäß der BA-Statistik ein nachhaltiger Zugang zum Arbeitsmarkt: somit waren 75 Prozent der vorher Arbeitslosen nach sechs bzw. 12 Monaten, nachdem sie die Beschäftigung in der Zeitarbeit aufgenommen hatten, sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Dabei wechselt laut der Bundesagentur eine nennenswerte Zahl aus dem Personenkreis der vorher Arbeitslosen aus der Arbeitnehmerüberlassung zu einem anderen Arbeitgeber. Nach sechs oder 12 Monaten waren 42 Prozent in einer anderen Branche beschäftigt. Diese konnten sich offenbar bei einem Personaldienstleister beweisen und somit eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung außerhalb der Zeitarbeit finden.

Den kompletten Bericht erhalten Sie unter: statistik.arbeitsagentur.de
13.02.2019 | Quelle: personalorder.de