NETWORKING-NEWS

Mit uns immer auf dem neusten Stand. Erfahren Sie in unserem Blog
interessante Neuigkeiten über Networking und den Arbeitsmarkt in und um Hannover.

Leichter Anstieg bei Anzahl der Erwerbslosen

Die Zahl der Arbeitslosen ist laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) im August leicht gestiegen. „Ein leichter Einbruch bedingt durch die Sommerferien ist saisonüblich“, erläuterte Frank Martin, Leiter der Regionaldirektion Hessen. Gesucht wurden vor allem Mitarbeiter für Lagerwirtschaft, Verkauf, Altenpflege, Büro und Sekretariat sowie im Maschinenbau. Mit 850.800 Beschäftigten bewegt sich die Zeitarbeit weiterhin auf stabilem Niveau.

Laut BA-Berechnungen waren im ablaufenden Monat 2,347 Millionen Männer und Frauen ohne Job. Das wären etwa 22.000 mehr als im Juli, aber rund 198.000 weniger als vor einem Jahr. Ein Anstieg der Arbeitslosenzahl im August ist üblich. Denn viele Schulabgänger und Ausbildungsabsolventen melden sich im Sommer zunächst arbeitslos. Auch Unternehmen halten sich während der Betriebsferien mit Neueinstellungen zurück.

Nachfrage nach Arbeitskräften ist weiterhin hoch

Im August waren 828.000 Arbeitsstellen bei der BA gemeldet, 62.000 mehr als vor einem Jahr. Saisonbereinigt hat sich der Bestand der bei der BA gemeldeten Arbeitsstellen nicht verändert. Der Stellenindex der BA ist im August 2018 nach dem Anstieg im letzten Monat wieder um 3 Punkte auf 252 Punkte zurückgegangen. Der Vorjahreswert wird um 11 Punkte übertroffen.

Zahl der Arbeitssuchenden

Insgesamt 699.000 Personen erhielten im August 2018 Arbeitslosengeld, 32.000 weniger als vor einem Jahr. Die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten in der Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) lag im August bei 4.139.000. Gegenüber August 2017 war dies ein Rückgang von 229.000 Personen. 7,6 Prozent der in Deutschland lebenden Personen im erwerbsfähigen Alter waren damit hilfebedürftig.

06.09.2018 | Quelle: iGZ - Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.